Angelrollen Crivit 3000s und 5000s

Im heutigen Test behandeln wir die Angelrollen (Freilauf) Crivit 3000s und 5000s die ich für jeweils 20 € beim Discounter gekauft habe. Unter anderem haben wir Bilder, ein kleines Unboxing-Video und natürlich eine ausführliche Produktkritik zu den Angelspulen. Man darf gespannt sein, gerade weil ich mittlerweile doch in einigen Foren mehr Informationen gesammelt habe und zumindest kann sich so jeder sein eigenes Bild vom Angelzubehör machen.

Unboxing-Video Crivit 3000s und 5000s

Das Bild zeigt die beiden Angelrollen Crivit 3000s und 5000s

Crivit 5000s und 3000s

Produktdaten Crivit 300s und 5000s

  • 4 Kugellager
  • Präzisionsfreilaufsystem
  • Rücklaufsperre
  • Kappkurbel mit “Soft Touch”-Kurbelknauf
  • Rostfreier Schnurfangbügel
  • Übersetzung 5,5:1
  • Aluminium-Ersatzspule
  • 3 Jahre Herstellergarantie

5000s

  • Gewicht 600 Gramm
  • Schnurfassung: 0.35/205 m, 0.40/160 m und 0.50/100 m

3000s

  • Gewicht 435 Gramm
  • Schnurfassung 0.25/220 m, 0.30/150 m und 0.35/110 m

Prouktkritik Crivit 3000s und 5000s

Spule Crivit 3000s und 5000s

Crivit 3000s, sowie Spulenvergleich

Wie schon im Video zu sehen, sind die beiden Angelrollen für den Preis von jeweils knapp 20.- € in Ordnung, aber doch recht schwer. Die Kurbel hat bei der einen Rolle für meinen Geschmack etwas viel Spiel und die Spulen sind nach meiner Erfahrung recht scharfkantig. Zudem hat die Schnurführung über den Schnurbügel an den Seiten recht viel Platz, so dass die Schnur recht schnell unter die besagte Spule geraten kann.

Das zweite Problem ist das recht hohe Gewicht der Rollen mit 435 und 600 Gramm. Nicht nur, wenn man die Rollen als Spinnrollen verwenden möchte, macht sich dies bemerkbar, sondern auch sobald man mal seine Angeln über weitere Strecken ans Wasser schleppen muss. Bei nur zwei Ruten sind das bis zu 1.2 kg Zusatzgewicht und gerade beim Grundfischen schleppt man gerne auch noch eine gewisse Menge Blei mit ans Wasser.

In diversen Foren las ich, dass die Rollen nicht das auf der Packung angegebene Schnurfassungsvermögen besitzen, sondern circa ein Drittel weniger Angelschnur aufnehmen. Dies kann ich aus der eigenen Erfahrung bis jetzt nicht bestätigen, bzw. ich habe einfach nicht die aufgezogene Schnur gemessen. An kleineren Gewässern dürfte dies kein Problem sein, aber wer zum Beispiel als Rheinfischer in die Hauptströmung kommen möchte, hat ein anderes Setting. Ich kann jedoch bestätigen, dass die Schnur nicht bis zum Rand aufgezogen werden sollte, da sie hier gerade bei stabileren monofilen Schnüren von der Rolle springt und beim Auswerfen Probleme verursacht. Immerhin gingen die los abhängende Schnur bei mehreren Würfen locker durch die Rolle und es gab bis jetzt auch keine direkten Hänger an den beiden Rollen.

Ich für meinen Teil empfehle die Crivit 3000s und 5000s vor allem an Angeleinsteiger und an Leute, die mit ihren Grundruten direkt ans Wasser fahren können. Kofferraum auf, Angeln raus und in den stabilen Rutenständer gestellt. Hier macht das Gewicht nichts aus und kann so als Nachteil aufgehoben werden. Positiv kann ich die Kurbelverkleidung erwähnen, dafür negativ den Bremsenbezug, der sich wohl gerne löst und dann wieder mühselig verklebt werden muss. Für richtige Profis am Wasser gibt es aber viel bessere Angelrollen und diese sind dann aber auch bei weitem nicht für 20.- € zu haben.

Weiterführende Links zu Angelrollen

Wer sich jetzt eine Angelrolle kaufen möchte, darf sich gerne auf den folgenden Links austoben. Dabei findet man nicht nur die Crivits, sondern eine große Auswahl an Angelzubehör. Vielen Dank fürs Lesen und es wäre toll, wenn sie uns vielleicht weiterempfehlen könnten, bzw. öfters auf unserer Seite zu Besuch wären.

 


Verschiedene Angelrollen im Angebot

Bookmark the permalink.

Comments are closed.